Subscribe via RSS Feed Unsere Galerie bei Flickr
Unsere Artikel:

Kategorie: Allgemein

CDU Thüringen ist die bürgerliche Alternative zur Linkskoalition

CDU Thüringen ist die bürgerliche Alternative zur Linkskoalition

[ 0 ] 19. Dezember 2014

„Für den Freistaat Thüringen ist die 25-jährige positive Arbeit der CDU hervorzuheben. Thüringen hat die niedrigste Arbeitslosigkeit in den Neuen Ländern, solide Finanzen und bürgernahe Strukturen. Die CDU hat in den letzten Jahren für Thüringen vieles richtig gemacht, dennoch konnten wir trotz des guten Ergebnisses die Regierungsverantwortung nicht fortführen. Auf dem Landesparteitag am 13. Dezember in Mengersgereuth-Hämmern hat die CDU Thüringen eine personelle Erneuerung vollzogen“, sagt der Westthüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte.

Carola Stauche hielt letzte Rede des Jahres 2014 im Bundestag

Carola Stauche hielt letzte Rede des Jahres 2014 im Bundestag

[ 0 ] 19. Dezember 2014

Die Thüringer Abgeordnete Carola Stauche hielt die letzte Rede des Jahres 2014. Debattiert wurde der Antrag „Gentechnik-Anbauverbote bundeseinheitlich und konsequent umsetzen“. Stauche machte deutlich, dass für die nationale Umsetzung der Opt-out-Regelung verschiedene Möglichkeiten bestehen. Es müsse fachlich und juristisch geprüft werden, ob bundeseinheitliche, regionale oder gemischte Lösungen am ehesten praktikabel sind. Daneben forderte sie eine verstärkte öffentliche Forschung zur Gentechnik: „Auch in der Gentechnik wird die Entwicklung weitergehen, aber so wie es im Moment aussieht, ohne Deutschland.“

Bundestagsabgeordneter Weiler hilft dem Weihnachtsmann aus

Bundestagsabgeordneter Weiler hilft dem Weihnachtsmann aus

[ 0 ] 18. Dezember 2014

Über 100 Kinder aus der integrativen Kindertagesstätte „Tranquilla Trampeltreu“ und „Geschwister Scholl“ sowie der DRK-Kita „Märchenland“ in Kahla freuten sich über Geschenke in der Sparkasse Kahla. Da der Weihnachtsmann momentan etwas überlastet ist, schlüpfte der direkt gewählte christdemokratische Bundestagsabgeordnete für Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis Albert Weiler auch in diesem Jahr wieder in dessen Rolle. Als Weihnachtsengel half ihm Sabine Herrmann bei den Wunschzetteln und der Übergabe der Geschenke.

Mit 65 Jahren muss das Arbeitsleben nicht enden

Mit 65 Jahren muss das Arbeitsleben nicht enden

[ 0 ] 17. Dezember 2014

MdB Manfred Grund will Arbeitnehmern die Sorge nehmen, der Renteneintritt würde sich weiter erhöhen: Die Politik will jedem Arbeitnehmer den Ruhestand gönnen, sagt der Politiker aus Nordthüringen, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Zu der bereits 2007 beschlossenen stufenweisen Anhebung des Renteneintrittsalters seit 2012 bis 2029 auf dann 67 Jahre ist keine weitere Anpassung geplant. Mancher Arbeitnehmer möchte aber länger arbeiten, weiß Abgeordneter Grund. Wer länger arbeitet, erwirbt auch höhere Anwartschaften.

Wahlkreisbüro Hirte bezieht neue Räume in Eisenach

Wahlkreisbüro Hirte bezieht neue Räume in Eisenach

[ 0 ] 16. Dezember 2014

Zum Jahreswechsel wird das Wahlkreisbüro des CDU-Bundestagsabgeordneten Christian Hirte neue Räume in der Georgenstraße 27 in Eisenach beziehen. „Damit ist der kurze Dienstweg weiterhin gewährleistet und wir können gemeinschaftlich die Aufgaben und Herausforderungen für unsere Region angehen“, teilt Christian Hirte mit.

Schipanski: Kein guter Tag für Thüringen

Schipanski: Kein guter Tag für Thüringen

[ 0 ] 5. Dezember 2014

Dass Bodo Ramelow verspricht, versöhnen statt spalten zu wollen, klingt ehrbar, ist aber unglaubwürdig. Die Linke trägt das Spalten schon im Logo. Der rote Keil, der über dem “i” in “Die Linke” steht, geht auf ein Propagandaplakat des russischen Malers El Lissitzky von 1920 zurück, auf dem rote Keile einen weißen Kreis spalten, der die bürgerliche Gesellschaft darstellt.

SPD und Bündnisgrüne beschädigen Ansehen des Freistaates

SPD und Bündnisgrüne beschädigen Ansehen des Freistaates

[ 0 ] 5. Dezember 2014

Der Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann erklärt anlässlich der Wahl von Bodo Ramelow (Die Linke) zum Ministerpräsidenten von Thüringen: „Die Union muss das Ergebnis dieser Wahl akzeptieren aber sie darf es dennoch deutlich kritisieren. Es ist unerträglich, dass sich die neue Landesregierung bei einer Stimme Mehrheit auf ehemalige Stasi-Spitzel in den Reihen der SED-Nachfolgepartei DIE LINKE gestützt hat und auch bei allen künftigen Regierungsentscheidungen auf diese angewiesen sein wird. Damit gibt sie den Tätern von gestern erneut eine entscheidende Stimme. Geschichtsvergessen haben SPD und Bündnis 90/Die Grünen als Steigbügelhalter des ersten linken Ministerpräsidenten agiert. Damit beschädigen sie das Ansehen des Freistaats und bringen den politischen und wirtschaftlichen Erfolg Thüringens ernsthaft in Gefahr.“

CDU-Bundestagsabgeordnete bei Demonstration in Erfurt

CDU-Bundestagsabgeordnete bei Demonstration in Erfurt

[ 0 ] 4. Dezember 2014

Am Vorabend der Wahl eines neuen Ministerpräsidenten im Thüringer Landtag werden tausende Bürger zu einem Protestzug gegen einen Kandidaten aus den Reihen der SED-Nachfolgepartei DIE LINKE erwartet. Unter dem Motto „Für Freiheit und Demokratie – Gegen das Vergessen“ werden engagierte Thüringer erneut mit Kerzen gegen das mögliche rot-rot-grüne Regierungsbündnis demonstrieren. Auch die CDU-Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann, Christian Hirte, Tankred Schipanski und Albert Weiler werden in Erfurt Flagge gegen das Vergessen des DDR-Unrechts und für eine freiheitliche, demokratische Grundordnung zeigen.

Tiefenorter Schüler besuchten Bundestag

Tiefenorter Schüler besuchten Bundestag

[ 0 ] 4. Dezember 2014

Zehntklässler der Staatlichen Krayenburg-Regelschule aus Tiefenort besuchten am Mittwoch eine Plenarsitzung des Deutschen Bundestages und trafen anschließend ihren CDU-Bundestagsabgeordneten Christian Hirte zum Gespräch. „Ich freue mich, wenn sich junge Menschen für die große Politik interessieren und zwanglos ihre Fragen stellen, die sie gerade bewegen“, so der 38-jährige Tiefenorter.

Demonstrierende nicht kriminalisieren

Demonstrierende nicht kriminalisieren

[ 0 ] 1. Dezember 2014

Zur Auseinandersetzung vor der Wahl eines Ministerpräsidenten in Thüringen erklärt Tankred Schipanski: „Nicht die Demonstranten, sondern die Verantwortlichen von Rot-Rot-Grün, die den friedlichen Protest auf eine Stufe mit Kriminellen und Rechten stellen, schaffen ein vergiftetes politisches Klima.“

Der historische Bundeshaushalt

Der historische Bundeshaushalt

[ 0 ] 27. November 2014

Der nächste Bundeshaushalt hat den Bundestag seit September intensiv beschäftigt. Eine ganze Woche lang wurde nochmals debattiert, fasst Manfred Grund, Parlamentarischer Geschäftsführer und Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, zusammen. Er blickt zurück: „Als das letzte Mal ein ausgeglichener Bundeshaushalt beschlossen wurde, tagte das Parlament noch in Bonn und die Fernsehübertragung wurde in schwarz-weiß ausgestrahlt.“

Wahl Ministerpräsident

Wahl Ministerpräsident

[ 0 ] 25. November 2014

Tankred Schipanski, Thüringer Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Rechtsausschuss, kommentiert: Wer Ministerpräsident in Thüringen werden will, muss vom Parlament gewählt werden, spätestens im dritten Wahlgang. Dass Rot-Rot-Grün sich schon jetzt Schützenhilfe durch ein Gefälligkeitsgutachten holt, spricht nicht für das Selbstvertrauen dieser Koalition.

Internationale Konflikte thematisiert

Internationale Konflikte thematisiert

[ 0 ] 25. November 2014

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allianzhauses Bad Blankenburg kamen im Rahmen ihres diesjährigen Betriebsausfluges auch in den Deutschen Bundestag. Da die Deutsche Evangelische Allianz, deren Hauptsitz das Allianzhaus in Bad Blankenburg ist, bereits seit mehreren Jahren in persönlichem Kontakt mit Volker Kauder, dem Vorsitzenden des CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag steht, nahm sich Herr Kauder trotz Sitzungswoche die Zeit, mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Johannes Selle liest in KITA Regenbogenhaus in Apolda

Johannes Selle liest in KITA Regenbogenhaus in Apolda

[ 0 ] 23. November 2014

Zum 11. Mal fand am 21. November 2014, der von der Stiftung Lesen und der Wochenzeitung „Die Zeit“ ins Leben gerufene bundesweite Vorlesetag statt. Wie in den vergangenen Jahren beteiligte sich Bundestagabgeordnete Johannes Selle auch in diesem Jahr wieder an der Aktion. In der Apoldaer Kindertagesstätte “Regenbogenhaus“ las Selle aus den Abenteuern von „Teddy Brumm“ und dem „Fliegenden Großvater“.

Rot-Rot-Grün verspricht Quadratur des Kreises

Rot-Rot-Grün verspricht Quadratur des Kreises

[ 0 ] 21. November 2014

„Rot-Rot-Grün legt den Rückwärtsgang ein und setzt aufs Spiel, was in den vergangenen 25 Jahren in Thüringen geschaffen wurde. Der Freistaat soll scheinbar um jeden Preis als Versuchslabor für rot-rot-grüne Bündnisse herhalten. Das ist inakzeptabel“, so Schipanski abschließend. Nicht zuletzt habe die künftige Thüringer Landespolitik über den Bundesrat auch erheblichen Einfluss auf die Bundespolitik. Dies betrachte er mit Sorge, sagte er am Freitag.

Page 1 of 4312345...102030...Last »