Hirte: Wichtigstes Projekt der Region damit auf dem Weg

Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Manfred Grund und Christian Hirte besuchte der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Rainer Bomba, den Unstrut-Hainich-Kreis. Gemeinsam mit Bürgermeistern und Landräten entlang der Anliegergemeinden der Bundesstraße 247 informierte er in Großengottern über den weiteren Zeitplan.

In diesem Zusammenhang verkündete Bomba die erfolgte europaweite Veröffentlichung des Projektes. Die Ausschreibung folgt Anfang kommenden Jahres. „Die Gemeinden, Bürgerinitiativen und wir Abgeordnete haben seit vielen Jahren intensiv dafür gekämpft, dass dieses wichtigste Infrastrukturprojekt für die Region vorankommt. Mit dem heutigen Start des Verfahrens beginnen nun die konkreten Vorbereitungen. Das zeigt, dass auch der Bund ein Interesse daran hat, dieses einmalige ÖPP-Projekt nun rasch zum Erfolg zu führen“, sagte Abgeordneter Hirte. Der 1. Spatenstich wäre demnach für 2019 geplant.

„Wir haben immer gesagt,dass das ÖPP-Projekt die Chance auf einen zügigeren und vor allem einen kompletten Bau bietet. Dafür war es wichtig, das nun endlich die Veröffentlichung erfolgt ist und die Ausschreibung greifbar ist“, so Hirte weiter. Er hatte sich in den letzten Monaten gegenüber dem Bundesverkehrsministerium dafür eingesetzt, die Planungen voranzutreiben, auch wenn für Teilabschnitte noch kein Baurecht vorliege. „Wenn die jetzt angekündigte Zeitschiene gehalten wird, wären wir auf jeden Fall deutlich schneller als bei einem herkömmlichen Verfahren. Insofern ist ÖPP für alle Anwohner an der B 247 wirklich ein Gewinn.“

Die Bundesstraße 247 zwischen Großengottern und der Autobahn A 38 soll mittels der neuen Öffentlich-Privaten Partnerschaft (ÖPP) ausgebaut werden. Dazu gehören im Projekt 1 von Leinefelde bis zur Lengefelder Warte auch die Ortsumfahrung von Kallmerode. Dazu erklärt Manfred Grund: „Es hat lange gedauert, für viele zu lange. Jetzt ist Baurecht gegeben, die Finanzierung geklärt, die EU-weite Ausschreibung beginnt. Ich habe die begründete Hoffnung, dass innerhalb der Baumaßnahme Kallmerode als erste Maßnahme begonnen werden kann.“

Recommended Posts