Hirte: „Die kleinen Gemeindekirchen sind wichtige Zentren dörflichen Lebens.“

Im Rahmen seiner aktuellen Sommertour übergab der Westthüringer-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte am Dienstag, 18. Juli an Pfarrer Piesche der Katholischen Pfarrgemeinde Dermbach eine Spende in Höhe von 350,- EUR zum Neuerwerb von fünf Bronzeglocken für die katholische Kirche. Auf Anregung des Dermbacher Bürgermeisters Thomas Hugk sammelte eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis, die im Rahmen einer Berlinfahrt drei Tage das politische Geschäft der Hauptstadt aus der Nähe kennen lernte.

„Auch kleinere Kirchgemeinden sind dank engagierter Mitglieder und einem umtriebigem Pfarrer in der Lage, große Projekte zu stemmen. In Dermbach wurde das bereits mit der Sanierung der katholischen Kirche bewiesen. Das nun auch für die Glocken genügend Geld gesammelt werden wird, davon bin ich überzeugt“, so Christian Hirte während der Spendenübergabe. „Die Kirchgemeinde prägt das dörfliche Leben entscheidend mit. Auf ihre aktive Gemeinschaft können die Dermbacher stolz sein.“

Nach Angaben von Pfarrer Piesche sind bereits 42.000,- EUR zusammen gekommen. Bis das Ziel von 115.000,- EUR erreicht ist, wird zwar noch einige Zeit verstreichen, die neuen Bronzeglocken werden aber bereits zuvor gegossen. Im Dezember soll es soweit sein, die Glockenzier, welche unter anderem die beiden Patrone Peter und Paul zeigt, ist bereits in Dermbach zu bewundern. Aufgehangen wird das neue Geläut dann voraussichtlich in der Osterzeit. Bis dahin sind noch arbeiten am Glockenturm notwendig, um die Last sicher tragen zu können. Die zusätzlichen Aufgaben für den Pfarrer und die Kirchgemeinde bleiben somit noch eine Weile erhalten.

Auf dem Bild von links nach rechts: Sebastian Spiegel (Listenkandidat für den Deutschen Bundestag), Herr Bittorf (Berlin Besucher), Herr Kraus, Pfarrer Piesche, Christian Hirte MdB, Bürgermeister Thomas Hugk, Fr. Kister (Berlin Besucherin)

Recommended Posts