Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann setzt sich für die Stärkung der fränkischen Kultur in Südthüringen ein. Auch durch seine Unterstützung für den Verein „Henneberg-Itzgrund-Franken“ will der Abgeordnete aus Suhl die Diskussion um das fränkische Erbe Südthüringens und die historischen Wurzeln der Region in den Blickpunkt rücken:

„40 Jahre DDR-Diktatur und Geschichtsverdrehung haben zwar einen großen Schaden angerichtet – die mehr als 1.300-jährige fränkische Identität in Sachen Lebensweise, Sprache und Brauchtum sind in Südthüringen aber dennoch allgegenwärtig. Das Gebiet der ehemaligen Grafschaft Henneberg ist eine einzigartige Gegend, die sich durch eine Vielzahl von Museen, Burgen, historischer Innenstädte, aber auch durch moderne Architektur und Kulinarik auszeichnet. Auf dieses Erbe dürfen die Bürger in der Region zurecht stolz sein. Deshalb sollte unsere historische Identität auch wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken“, erklärt Hauptmann.

Vor dem Hintergrund schlägt der Bundestagsabgeordnete verschiedene Maßnahmen vor, um der Verbindung zwischen Südthüringen und Franken Rechnung zu tragen.

„Südthüringen gehört zu den wirtschaftlich stärksten Regionen im Freistaat Thüringen. Ein wesentlicher Grund hierfür liegt in den wirtschaftlichen Beziehungen zu Franken. Sonneberg hat sich folgerichtig bereits der Metropolregion Nürnberg angeschlossen – mit großem Erfolg. Der Landkreis Hildburghausen, die Stadt Suhl und der Kreis Schmalkalden-Meiningen sollten nach und nach dem positiven Beispiel folgen. Durch eine Mitgliedschaft hätten die Regionen die Möglichkeit, ihren Bekanntheitsgrad über die Grenzen Thüringens hinaus zu steigern sowie bereits bestehende Wirtschaftsbeziehungen zu vertiefen“, so Hauptmann. „Ein starkes Signal wäre auch, wenn die Bemühungen der Partnerstädte Sonneberg und Neustadt bei Coburg, den ‚Tag der Franken‘ gemeinsam auszurichten, von Erfolg gekrönt werden. Meine Unterstützung ist den Organisatoren sicher.“

Außerdem sieht Bundestagsabgeordneter Hauptmann noch ungenutztes Potenzial in der grenzübergreifenden touristischen Vermarktung Südthüringens. Zudem sollte das Bildungsangebot an Volkshochschulen zu den regionalen historischen Wurzeln noch ausgebaut werden.

Videohinweis „Grafschaft Henneberg“:

https://youtu.be/N_Jp2GcejGg

* Bild oben: Das fränkische Pilgerkloster „Maria im Weingarten“ in Volkach, Foto: ChHe72 auf Pixabay, Lizenz: Public Domain CC0

Recommended Posts